Japanische Presse- Subskription und Einkäufe

Seit 1957, wenn die Idee entstanden ist, die Kräfte der größten Presseherausgeber in eine gemeinsame Logistikabteilung zu verbinden, damit die japanische Presse auf allen Weltkontinenten erscheinen konnte, wurde eine Speziallabteilung der Subskription der Periodika und Monatszeitschriften gehründet.
Nachdem OCS die Welt erobert hatte, indem er über 270 Regionalbüros in über 200 Länder gründete, war er imstande, die Distribution der Tagespresse anzubieten und ihre Lieferung am Tag der Ausgabe an die Leser.
Die Presse hat sehr die in der ganzen Welt zerstreuten Japaner naher gebracht, durch die täglichen Informationen über das Geschehens in ihrem Land. Jedoch fehlten die lebendigen Elemente ständig und man hat die nächste Abteilung der Distribution von Dekodern zum Empfang der japanischen Fernsehsendungen gegründet (JSTV).
Die ganze Logistik der japanischen Tagespresse, Periodika, Büchern und der Karten zu den Fernseherdekordern entwickelt sich ständig.